Weltveränderer sind egoistisch – und das ist auch gut so!

Weltveränderer will ich sein, hört sich das provokant und zu hoch greifend an? Ich denke nicht. Denn wie Deine eigenen Veränderungen Einfluss auf die ganze Welt nehmen und dadurch einen Butterfly-Effekt erzielen, ist vielen schon längst bekannt. Der richtige Weg, die Welt verändern zu wollen, ist im Kern betrachtet so Grund-egoistisch wie auch voller Liebe. Was ich damit genau meine, erkläre ich Euch hier… Weiterlesen

Hey, Unternehmer, werd‘ endlich wach!

Je mehr ich in den vergangenen Jahren mit Burn-out und Stress zu tun hatte, und je mehr ich die Nachrichten dieser Welt lese, umso mehr sehe ich die aktuelle Marktwirtschaft ebenso wie den einzelnen Menschen ins totale Off laufen.Woran das liegt?

Motivation
©pixabay.com

Aus einer ausgepressten Zitrone holst Du nichts mehr heraus!

So lapidar kann man das Ganze in Worte fassen: Das „Höher, schneller, weiter“ hat seine Grenzen, denn wenn Mitarbeiter und Arbeiter noch mehr unter Arbeits- und Zeitdruck gesetzt werden, dann fallen sie um wie die Fliegen!

Was geht mich das als Unternehmer an?

Klar, solange die Mitarbeiter ihren Job machen, sieht es erstmal gar nicht so schlecht aus- auch wenn mittlerweile bewiesen ist, dass ein gutes Arbeitsklima und gemäßigter Arbeits- und Zeitdruck nicht nur für mehr Effizienz und mehr Fehlerfreiheit sorgen, sondern nachhaltig den Erfolg der Firma sichern.

Richtig böse wird’s wenn Ausfälle auftreten!

Guck Dir mal die Statistiken der Krankenkassen an, überall wird Alarm geschlagen. Stress ist der Krankheitsauslöser Nummer 1; erzeugt Herz-Kreislaufkrankheiten, ist für Diabetes ebenso verantwortlich wie für Magengeschwüre, Depressionen und dem gefürchteten Burn-out! Letzterer hat vom vergangenen Jahr zu diesem einen Zuwachs von 70 %!!!

Okay, auf Anhieb könnte Dir das wohl egal sein- aber was ist denn, wenn Dein bester Mann im Stall ausfällt? Du zahlst seinen Lohn weiter und benötigst dennoch hochwertigen Ersatz. Diese Rolle, das Wissen um Interna und auch die Kenntnisse in Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern kann aber niemand per Osmose aufnehmen; es muss jemand angelernt werden bzw. die Zeit bekommen, sich in diesen Posten ein zu arbeiten! Zeit, die nicht da ist, denn er müsste genau genommen sofort einsetzbar sein, oder?

Milliardenfacher Wirtschaftsschaden Burn-out

Bereits im Jahr 2009 lag der wirtschaftliche Schaden, den dieser Teufelskreislauf den Unternehmen beschert, bei 6,3 Milliarden Euro- und die Burn-out Quote ist seitdem um das 200fache gestiegen! Was glaubst Du, wie lange das so weiter gehen kann?

Bereits junge Führungskräfte stecken in diesem Dilemma, da kannst Du nicht einfach hin gehen und den  nächsten nehmen- der hat das gleiche Problem!

Work-Flow-Balance als Wettbewerbsvorteil

Ich bin nicht die Einzige, die das erkannt hat. Namhafte Firmen erkennen schon lange die Negativ-Spirale und haben bereits vielfach Präventivmaßnahmen gegen Burn-out und Stressfallen für ihre Mitarbeiter im Programm. Mittlerweile ist es aber so weit, dass genau diese Work-Life-Balance, die quasi vom Arbeitgeber verordnet und gelebt wird, zu einem massiven Mitarbeiter-Vorteil auf der Jagd nach guten Führungskräften geworden ist- und es nimmt mehr und mehr Einzug auch in die anderen Arbeitsbereiche der normalen Angestellten! Auch hier ist das Ausbrenn-Risiko im Laufe der letzten Jahr exorbitant angestiegen, Lebensqualität gleich null. Wer will das? Keiner. Na also!

Denk um: Erfolg durch Flow

Genau hier gilt es, kompromisslos um zu denken! Und wenn es nötig ist, dafür 2 Personen mehr ein zu stellen- möglicherweise lassen sich ja gewisse Arbeitsgebiete an Freelancer auslagern, die ihre Dienste in Rechnung stellen statt reguläre Personalkosten zu verursachen?

Menschen wie ich zum Beispiel  helfen dabei, diese Art von Freelancern zu finden- oder haben bereits Kontakt zu einer Palette möglicher Mitarbeiter.

Wertschätzung im Job sichert Erfolge

Auch wenn das Wort Wertschätzung sich altertümlich anhört, ist es zur Zeit einer der aktuellsten Begriffe. Das liegt daran, dass aller Ortens fest gestellt wird, dass durch gegenseitiges Wertschätzen (sowohl der Kunden, als auch der Geschäftspartner, Mitarbeiter, Familie und all dessen, was wir bereits haben und sind) eine nachhaltige Basis für Erfolg auf allen Ebenen gelegt wird.

Du brichst Dir keinen Zacken aus der Krone, wenn ein Mitarbeiter für gute Arbeit und großes Engagement auch einmal etwas Anerkennung erhält. Statistiken zeigen mittlerweile, dass Firmen mit einem guten Betriebsklima nicht nur insgesamt erfolgreicher sind und eine deutlich niedrigere Krankheitsrate haben als es in anderen Betrieben üblich ist, auch die Mitarbeiter-Fluktuation ebenso wie die Jagd nach Talenten ist hiervon maßgeblich beeinflusst.

Das alles sind echte Kosten- bzw. Gewinnfaktoren!

Das Unternehmen in der Schulbank

Das kollossale Umdenken fordert seinen Tribut: Die Gesetze von Gestern gelten nur noch für die, die über Leichen gehen- und eher früher als später die entsprechende Quittung dafür erhalten werden.

Wenn Du Dein Unternehmen nachhaltig zu Erfolg führen willst, gehört Umdenken dazu: Betriebswirtschaftlich muss Vieles neu durch kalkuliert werden, sogar der Umgang mit den Mitarbeitern geschult werden, wie ich in vielen Unternehmen fest stelle. Viel zu lange wurde nur der Weg des Forderns gegangen, der des Förderns und respektvollen Blicks auf den einzelnen Mitarbeiter ist völlig verloren gegangen! Diesen zu ändern wirkt sich aber auch positiv auf den Umgang mit Kunden aus: Hier wird der Service-Gedanke der Firma spürbar und zum wichtigen Heraustellungs-Merkmal für das Image jeder Firma! Ein zufriedener, ausgeglichener Mitarbeiter ist in der Lage, ganz anders mit Kundenanfragen umzugehen, das merkt auch der Kunde- ohne den Dein Unternehmen überhaupt nicht existieren würde!

Reiß die Handbremse, krieg die Kurve!

Hör auf nach den anderen zu gucken, mach Dir Deine Gedanken, in welche Richtung Du das Schiff Deines Unternehmens schippern lassen willst- oder düsen, denn wenn Du Dein Team so richtig auf Deine Ziele und Visionen einschwörst und sie mit ins Boot nimmst, werdet Ihr zusammen den Turbo schalten können! Einfache Formel: Ausgeglichene, gesunde Mitarbeiter = erfolgreiches Unternehmen.

Wenn Du mehr wissen willst, wie Deine Firma dahin kommen kann, oder wo es in Deiner Firma dazu noch hakt; wie Ihr den Turbo anschmeißt, dann schreib mich an! Dein Erfolg ist mein Treibstoff!

Herzlichst

Sabine C. Dreßler

Flow’n grow

 

 

AHA-Erlebnisse, die Dein Leben völlig auf den Kopf stellen – Blogparade

Hallo meine Lieben,
Ein AHA-Erlebnis ist schon so ’ne Sache: Es stellt Dein Leben von einer Sekunde zur anderen völlig auf den Kopf! Die Welt ist auf einmal nicht mehr so, wie Du sie seit Jahren – oder vielleicht sogar schon immer- gesehen hast.

Alles ist auf einmal offen und neu, der ausgetretene Pfad Deines bisherigen Lebens ist auf einmal weg. Heute bin ich über Davids Blog gestolpert, der genau zu dem Thema AHA-Erlebnis eine Blogparade ins Leben gerufen hat:AHA-Erlebnis Blogparade. Was meine AHA-Erlebnisse waren und was sie veränderten, kann vielleicht auch für Dich ein Mutmacher sein, Neues zu wagen. Follow your soul’s song…

Der alles verändernde Sommer

Mir ging es so im vergangenen Sommer. Schon lange habe ich mich mit Energie beschäftigt. Es fing vor über 10 Jahren an, als ich Tai Chi gegen Stress lernte und uns dort beigebracht wurde, mit den Händen quasi einen Energie-Ball zu formen.
Ich spürte sehr schnell, was sich da zwischen meinen Fingern aufbaute und habe begonnen, das Thema „Energie“ aus physikalischer Sicht zu betrachten. Klar, dass der Weg dadurch auch in die Quantenphysik führte, wo ich mich auch heute noch immer wieder gern herum treibe.

Energie ohne Esoterik

Fast immer, wenn man über die Energie, die uns umgibt, liest, sind diese Artikel mindestens esoterisch angehaucht. Warum eigentlich? Wer sich mit Sehen und Hören auseinander setzt, weiß doch auch, dass das, was wir als Bilder und Töne unserer Umwelt wahrnehmen, in Wirklichkeit Wellen sind.

AHA-Erlebnis
©pixabay.com

Unsichtbare Wellen, die diese Wahrnehmungen in Form von Informationen tragen, und diese Informationen wiederum bestehen aus Energie.
Darum kann das Hören eines Lieblingssongs uns Kraft geben; der Anblick eines tollen Motivs uns Ruhe schenken: Weil es eben diese Energie transportiert und wir damit in Resonanz gehen.

Letztes Jahr nun im Sommer bekam ich von so unwahrscheinlich vielen Seiten immer und immer wieder die Nachrichten, mein Leben stünde vor einem Umbruch; und etwas in mir „reagierte“ darauf. Ich spürte, dass da was dran ist.
Und doch baute sich alles noch auf: Ich „trainierte“ mit dieser Energie, baute in meinen morgendlichen Ablauf ein, sie ganz bewusst wahr zu nehmen und auch zu verstärken. Klar, dass mich das zu der Frage führte, was alles Faktoren sind, meine Energie zu boosten.

Burn-Out und die Energie-Frage

Stressig war mein Leben bis zum vergangenen Herbst. Ich denke, ich wäre schon länst ein Burn-Out-Kandidat gewesen, wenn ich mich nicht so viel mit der WIE-Frage zur Energie beschäftigt hätte: Wie bekommt unser Körper die Energie, die wir täglich brauchen, um zu funktionieren? Alle Systeme in uns, jede Zelle benötigt „Nahrung“, aber Essen allein ist nicht der Lieferant. Klar war das ein gehöriges AHA-Erlebnis. Wer hat uns jemals aufgefordert, so konkret und detailliert uns Gedanken darum zu machen?

AHA-Erlebnis Sommerurlaub

Mein Sommerurlaub im vergangenen Jahr war eine wunderschöne Zeit auf Balkonien. Viel Zeit zum Lesen, Recherchieren und vor allem Nachdenken. Nachdenken über die Zusammenhänge von Körperfunktion und Energie, aber auch Glück und Energie oder auch Erfolg und Energie.
Mein persönliches Bild dazu:
Bin ich schlecht drauf, habe ich eine niedrige Energie. Das ist, als ob ich in einem Hochhaus im Keller aussteige. Da treffe ich auf Vieles und Viele, die die gleiche, niedrige Energie haben.
Bin ich glücklich und ausgeglichen, fahre ich quasi gleich in eines der obersten Stockwerke. Dort habe ich nicht nur einen tollen Blick, sondern treffe dort auch auf Vieles und Viele, die auf genau der gleichen Frequenz liegen. Der Spruch „auf derselben Wellenlänge sein“ kommt nicht von irgendwo her, und wir wissen, wie gut wir uns fühlen und wie kraftspendend Gespräche „auf der gleichen Wellenlänge“ sein können. Und da haben wir es wieder: Wir „füttern“ uns gegenseitig mit der Energie, auf deren Frequenz wir uns bewegen. Du kannst nur den Sender empfangen, den Du im Radio eingestellt hast. Alle anderen sind aber auch da! Genau so ist es mit Energie.
Also, frage an Dich: Willst Du lieber mit herunter ziehender negativer Energie gefüttert werden, oder lieber mit pushender positiver? In dem Punkt sind wir absolute Magnete und ziehen genau das an, von dem wir selbst auch schon voll sind.

Die Power von AHA-Erlebnissen nutzen

Wenn Du ein echtes AHA-Erlebnis hast, krempelt sich Dein Leben um. Vor Jahren war es ein Buch von Peter Kummer (Autor von „Ich will, ich kann, ich werde“) über „Die Schutzengel-AG„, das mich schwer beeindruckt hat. Darin schreibt er, unsere Seele haben sich exakt dieses Leben ausgeguckt, weil es all die Hürden beinhaltet, die sie zum wachsen braucht. In mir drin fühlte sich das so unglaublich stimmig an, ich wurde schlagartig ruhig – und auch etwas demütig: Wer bin ich kleiner Mensch, dass ich darüber lamentiere, was meine Seele für wichtig empfunden hat? Und da verstand ich: Gut oder schlecht ist nicht die Frage, sondern einfach nur „wichtig“ ist das einzige Kriterium, das zählt.

Offen
©pixabay.com

Die Perlen Deines Lebens

Wenn ich so recht zurückdenke, sind es doch eine ganze Menge AHA-Erlebnisse, die sich wie Perlen zu einer Kette aufreihen. Und sie bauen so aufeinander auf, dass sich das Leben danach immer wieder in andere Richtungen gedreht hat.

Vergangenes Jahr führte es mich in die Selbständigkeit. Ich wollte Existenzgründer und Firmen coachen, mehr Empathie in den Umgang und Dialog miteinander und dem Kunden einzubringen. Doch irgendwie bekam ich (noch) nicht so richtig den Fuß in die Tür, also hieß es umzudenken: Seit Januar arbeite ich daher mit verschiedenen Klienten ganz konkret an Marketing-Strategien, entwickle Newsletter-Marketingaktionen für sie, erstelle Content, der Suchmaschinen-optimiert ist und auch entsprechende Analysen zu Zielgruppen etc.

Ich liebe diese Kreativität und vor allem die Abwechslung. Peter Kummers Buch und auch diese niemals versiegende Energie um mich herum haben mir die Angst vor dem Ungewissen genommen. Vertrauen ins Leben – und aber auch in die eigenen Fähigkeiten. Das sind die Schlüssel zu einem glücklichen, zufriedenen Leben. Ohne meine AHA-Erlebnisse wäre ich nicht an der Stelle, wo ich heute stehe.

Und noch viel mehr

Gerade weil niemand Dir und mir beigebracht hat, konkret über Energie nachzudenken, sehe ich heute immer mehr warnende Berichte über Stress und Burnout. Egal, ob es die Arbeitswelt oder Dein Privatleben betrifft, ich habe bei vielen meiner Freunde den Eindruck, als ob die Lebensqualität immer mehr ab- und der Stress mehr zunimmt.

Darum entsteht gerade ein Ebook als Workbook dazu. Mit ganz konkreten Übungen und Gedankenanstößen, mit Rezepten zu leckeren, Energie-reichen Gerichten, Anstößen, welches weitere Energie-Quellen sein können und viel Hintergrund-Infos, die ganz ins Detail gehen. Burn-Out einmal so seziert, dass es jeder verstehen kann.

Veränderungen – die Schatzkisten des Lebens

Kennst Du das auch, dass Du Dich Unbekanntem verweigerst? Nur, weil es Dich aus Deiner Routine rausbringt – so langweilig und uninspirierend die auch sein mag. So bleiben Partner beieinander, weil sie’s schon so lange tun, so bleibt man in einem Job, den man gar nicht mag, oder der langweilig ist und einen nicht fordert. So stellst Du möglicherweise abends den TV an, obwohl da überhaupt nichts kommt, was Dich auch nur ansatzweise interessiert.

Flow'n grow
©pixabay.com

Ändere Dein Denken und Fühlen, und die Welt verändert sich

Das ist sicher eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre für mich gewesen.

Klar spielt da auch wieder das Resonanzprinzip rein, doch Kernpunkt ist: Es wird sich in Deinem Leben nichts von alleine ändern. Unterstütz es zum Beispiel, indem Du Ecken ausmistest.

Dadurch schaffst Du Platz für Neues. Das gilt auch für den Keller, aber auch für Deinen Kopf. Probier doch mal eine neue Art, in den Tag zu starten. Kultiviere ein Morgenritual, das jedem Tag die Chance gibt, wirklich toll zu werden – trotz langweiligem Job oder nerviger Kollegen!

Wisse, was Du willst

Bitte nicht lachen, es ist bitterernst! Wie viele wollen reich, glücklich und geliebt sein, können es aber gar nicht konkretisieren. Du willst erfolgreich sein? Woran misst Du das denn dann? Welche Zahlen sind das für Dich konkret? Mehr Follower, mehr Einkommen, oder mehr Freizeit? Mehr Bekanntheit?

Du willst glücklich sein, aber was im Detail bedeutet das für Dich? Sind es mehr Reisen, die Dich glücklich machen, eine bestimmte Art von Gesprächen, vielleicht sogar das Wetter?

Wie sollen Zustände in Dein Leben kommen, wenn Du sie gar nicht klar visualisieren kannst? Darum ist sowohl eine Zielsetzung mit realistischem Datum als auch das Visualisieren dessen, wie Du Dich dann fühlen willst, was Dich dann umgibt, so wichtig. Je klarer Du das Bild mit allen Sinnen vor Deinem geistigen Auge malst, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es auch so kommen wird. Da sind wir wieder bei der Resonanz… 🙂

Lass‘ Dir nix erzählen

Auch von mir nicht. Hört sich paradox an, ist aber so. Du alleine fühlst, ob Du mit dem, was ich hier schreibe, in Resonanz stehst oder nicht. Und alleine das zählt. Ich kann Dir vielleicht ein „Vorbild“ sein, das Mut macht, seinen eigenen „Seelenweg“ zu gehen.

Ich kann Dir auch ein paar Gedankenanstöße geben und gemeinsam können wir auch ganz konkret herausfinden, wo Dein Seelenweg womöglich verläuft. Doch fühlen und gehen musst Du ihn selbst.

Ich kann Dir aber Eines versprechen: Du wirst Dich wohler, reicher und zufriedener fühlen als je zuvor!

In diesem Sinne wünsche ich Dir magische Momente und erfolgreiches Wachstum!

Namasté

Deine Sabine