Wir konditionierten Schläfer

Es gibt Thesen, das Leben, die Realität sei eigentlich ein Computerspiel, oder ein Film, bei dem wir selbst der Regisseur sind.

Egal welches Modell Dir persönlich lieber ist, hast Du in beiden Fällen die Möglichkeit, selbst durch Aktiv-werden den weiteren Verlauf zu ändern.

Die meisten Menschen schlafen jedoch den Schlaf der Konditionierung: Fitting in a box, living in a box.

Von klein auf haben Eltern, Lehrer, das gesamte Umfeld uns meiste Folgendes mitgegeben und vorgelebt:

Das Leben ist nicht leicht- es ist eines der Härtesten
Man bekommt nichts geschenkt
Haste was dann biste was
Man muß sich anstrengen im Leben

Dazu hat jeder von uns gelernt, sich anzupassen, ja-sagen, funktionieren wurde belohnt, in der Schule dann mit Noten, im Job durch eine entsprechende Position- wenn man „Glück“ hatte.

Was, wenn das eigentliche Ziel Deines echtesten Selbst es ist, diese Welt zu ERleben?
Was, wenn es dazu da ist, all die Emotionen zu erleben, alle Sinne auszuprobieren?
Was, wenn die Erde, Dein Leben ein von Dir gebuchter Abenteuer-trip ist, dessen Herausforderung darin liegt, Dir Deiner Größe und Kraft gar nicht bewußt zu sein; eben nicht nur Erfahrungen mit Emotionen und Sinnen zu machen, die Deine Seele als pure Energie selbstverständlich gar nicht kennen KANN???
Was, wenn sich diese Reise auch noch dadurch „bezahlt“, indem Du Deine Rolle in dieser Welt, Deine Funktion entdeckst? Die Vorraussetzungen dafür bringst Du mit Deinen Talenten, Vorlieben bereits mit.

Und was machst Du?
Du schläfst den Schlaf der Konditionierung: Aufstehen, arbeiten, ablenken, schlafen, so weiter machen bis zum Wochenende, zum nächsten Feiertag, zum nächsten Urlaub, zur Rente.
Dazwischen mal eine Party, einen Moment oder ein Event, wo Du einen klitzekleinen Blick darauf erhaschen kannst, was LEBENSFREUDE, Erfüllung ist, wo Du eventuell sogar Deine Bestimmung fühlst. Wo Du ganz im JETZT bist.

Wenn Du Glück hast, entsteht im Laufe der Zeit einfach ein drängendes, inneres Gefühl, dass das noch nicht alles gewesen sein kann und Du beginnst zu suchen.
Wenn Du Pech hast, übertönst Du dieses Gefühl schon lange mit ungesunden Ablenkungen, erzeugst Dir dadurch schlimmstenfalls Krankheiten.
Krankheiten wollen Dir nämlich immer etwas sagen: Hey, wach endlich auf! Du hast einen Abenteuertrip gebucht, keine Schlafreise! Erinnere Dich, wozu Du hier bist, erinnere Dich, was Du KANNST, wer Du wirklich BIST!!!

Was, wenn genau DAS hier in Dir etwas berührt, einen Punkt tief in Dir, der Dir sagt: Jau!

Ich sehe um mich herum immer mehr Menschen genau so zu denken und zu fühlen, und auch, wenn selbst ich mich nach wie vor auf diesem Abenteuertrip befinde, ist es mir wichtig, Menschen anzuschubsen, ihren Weg aus dem Schlaf in den Wachzustand zu begleiten, zu unterstützen und ihnen zu helfen, sich selbst zu finden, sie selbst in ihr Leben einzulassen, einzuladen.
Der größte Fehler beim Suchen ist das Suchen und Verändern im außen- wenn es denn überhaupt passiert.
Denn das, was Dich ausmacht, steht in Resonanz zum außen, Dein Denken- und größtenteils sogar Dein Unbewußtest, aus der erfahrenen Konditionierung heraus, lenkt Deine erlebte Realität- wo Du nur noch das Gefühl hast, zu RE-agieren, statt zu KRE-ieren.
Schau doch mal nach innen, und wenn Du noch nicht so recht weißt wie, biete ich Dir auf meinen Seiten verschiedene Werkzeuge, die Dir auf dem Weg zurück Dir helfen.

Flow’n grow!

http://www.empathic-intentional-marketing.de

 

Über mich: Ich selbst nenne mich „Anschubser“, denn genau das kann ich Dir bieten: Deinen persönlichen oder geschäftlichen Erfolg anzuschubsen, Dir zu zeigen, wo die Hebel anzusetzen sind. Eines ist unverzichtbar: Dein Handeln! Ich kann und werde Dir massiv helfen, aber Deine größte und beste Hilfe bist Du selbst!

Innerhalb meines Lebens habe ich durch meine Ausbildung zur Bürokauffrau angefangen, über meine C-Lizenz, Menschen Lerninhalte zu vermitteln ebenso meine Grundlagen gesammelt, wie über meine Ausbildung zur Versicherungsfachfrau, in welcher ich die Themengebiete Verkauf und Marketing vertiefen konnte. Den Coachingbereich habe ich durch ein Psychologiestudium über die Fernuni HAF vertieft und durch derartige, erfolgreiche Trainings in meinem Umfeld (auch in Form von Foren und in „Chatform“ mit Menschen aus aller Herren Länder). Aus meiner erfolgreichen Zeit als selbständiger Fitnesstrainer habe ich sowohl mein Selbstmarketing strategisch entwickelt, als auch die Motivation von Menschen für die unterschiedlichsten Bereiche. Aus dieser Zeit heraus stammt auch meine Basis um Selbstorganisation, da ich zu diesem Zeitpunkt noch ein kleines Kind hatte. Als Versicherungsfachfrau konnte ich auf meine erlernten Fähigkeiten zum Coachen im Rahmen von Mitarbeiterführung und -Schulung zurückgreifen und diese Gebiete ebenso ausbauen, wie die Bereiche Marketing, Verkaufsstrategien, Kundenbetreuung, Arbeitsorganisation und Time-Management. Meine EDV-Fähigkeiten habe ich mir seit 1996 kontinuierlich autodidaktisch beigebracht, bis hin zu Cloud-Computing, Videoschnitt, Homepageerstellung und vielem mehr. Ich nutze aktiv online diverse Foren und social Media und bin permanent im Progress, weitere Möglichkeiten für mich zu erschließen.

Advertisements

9 Gedanken zu “Wir konditionierten Schläfer

    • Danke für Deinen Kommentar; stellt sich die Frage: Wann legst Du los- oder bist Du schon unterwegs? Wie schätzt Du das selbst ein? Mit welchen Gefühlen blickst Du auf 2015? Mit welchen auf 2014 zurück? Eventuell helfen Dir diese Fragen schon weiter, ansonsten findest Du mich auch auf facebook als Flow’n Grow Sabine Dreßler. Ich wünsche Dir den Weg, der zu Dir gehört- und ein Fest der Liebe, das von Wertschätzung und Vielfalt beseelt ist, die nichts mit materieller Vielfalt zu tun hat.

      Gefällt mir

      • Also Flow’n grow!, es gibt da einen gewissen Knackpunkt, warum niemand dazu neigt aufzuwachen, es ist die ritualisierte Gewohnheitssprache der Mutter, also die geregelte Muttersprache. Diese hat nämlich die einmalige Potenz dazu, alle so, über ihre Regelform, zu hypnotisieren, dass niemand seine eigenen Worte versteht. Wer nun aber seine Worte geistig logisch fasst, der erkennt in Gegenwärtigkeit seinen Lebenstrieb, und durch die einleuchtende Klärung dieses Triebes bekommt er erst wieder Lust zum Leben, weil sich dadurch ganz neue Verbindungsmöglichkeiten (die vorher für unmöglich gehalten wurden) ergeben.
        Alles Weitere ist hier zu finden, um den Lebenstrieb in logisch befreiender Weise für sich zu entbinden: http://upvs.wordpress.com/

        Siegelbruch

        Gefällt mir

      • Hallo Siegelbruch, unsere Sprache ist nur eines von vielen limitierenden Elementen. Wie viele Sprichworte zeigen sehr genau das auf, was nicht erwünscht war „Kinder die was wollen…“, „Eerst die Arbeit, dann das Vergnüngen“…) fortgesetzt durch die Medien und das scheinbare Bestätigen im „realen Leben“ werden Gedankenmuster fixiert, die schwer aufzulösen sind. Und dennoch lassen sich heute mehr Menschen denn je erreichen, daher werde ich sicher auch nie aufhören, mich in diesem Bereich zu engagieren, Menschen zu mehr LebensWERT und SelbstWERT zu verhelfen, zum echten DENKEN, statt zu konsumieren. Danke für Deine Anregungen, ich sehe selbst, dass Viele das Selber-Denken völlig verlernt haben. Ich werde mich auf Deiner Seite einmal umsehen, vielleicht können wir eine Blogparade zu dem Thema auf die Beine stellen?

        Gefällt mir

      • Ja Flow’n grow!, dieser Blog ist das Resultat von über 25 Jahren Selbsterkenntnis aus dem Wort heraus, wobei mir kein einziger Mensch in meinen Denkprozess hineingepfuscht hat, er ist also das Produkt eines Einzelgängers (= der Einheit) im deutschen Wort, und wer sich dem wahren Inhalten anschließen möchte (die oftmals jedoch auch einen gewissen Härtegrad haben, den ein Weichspülmensch nicht so gut verträgt), der ist mir sehr willkommen. Ich hoffe dass du dich, zu der aufgezeigten Problematik und den Lösungsansätzen aus dem Wort heraus, auch gern einmal schriftlich, in meinem Blog, äußern möchtest. Ich gebe allen die völlige Freiheit, ich setze keinem der dortigen Schreiber Grenzen, wenn es jemand für nötig hält, so darf er dort gern, nach seiner Art und Weise, glänzen.

        Siegelbruch

        Gefällt mir

  1. Schön über Deinen Blog gestolpert zu sein…
    Ich weiß genau was Du meinst.. Derzeit springe ich aus dem Hamsterrad… hab die letzten Jahre einigen Menschen geholfen, Ihr Leben „bewusst“ auf die Reihe zu bekommen… und befreie mich derzeit selbst. 🙂
    Gott ist ne echt coole Socke… (oder wie man „Sie“ auch immer nennen mag) absolut geiles Spiel.. und noch geilere Grafik 🙂
    Wünsche Euch Allen von Herzen eine zauberhafte Woche.

    Gefällt mir

    • Danke für Deinen coolen Kommentar, Sascha. Für mich heißt es ab Donnerstag: Ab nach Andalusien, meinen Seelenweg verfolgen. Wir sind da wohl Partners in Crime, was das Aufrütteln und Anschubsen der Menschen um uns herum betrifft. Würde gern mit Dir in Verbindung bleiben. Ich denke, Du bist über Facebook hier her gekommen. Ich fände es echt schön, wenn wir verbandelt bleiben und uns verstärkt darüber austauschen können. Vielleicht können wir ja auch mal ein cooles Webinar gemeinsam auf die Beine stellen?
      Ich grüße Dich ebenso herzlich und wünsche Dir, dass Du die aktuelle Zeit, wo es so irrsinnig rappelt, dennoch mit viel innerem Frieden und der Sicherheit, dass das alles „wegig“ ist, gewuppt bekommst. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s